14 Juni 2018 von Sabine AsshauerGolf wertet Ihre Investitionen um 25% auf



Dass die spanische Wirtschaft immer stärker wird, ist für niemanden mehr ein Geheimnis. An der Spitze der Erholung steht der Tourismussektor, doch folgt sogleich (auch dank viel Unterstützung aus dem Tourismus) der von der globalen Krise stark bestrafte Immobiliensektor.
Real Estate in Spanien lebt hoffnungsvolle Momente und niemand möchte sein Kuchenstück verpassen.

Tourismus + Immobiliensektor = WIN-WIN
Es scheint, dass Tourismus und Immobilien eine gut abgestimmte Ehe sind. Klima, Lage, Sicherheit, umfangreiche Ferieninfrastruktur und wettbewerbsfähige Preise haben dieses Land zur zweitwichtigsten Touristenattraktion der Welt gemacht, mit 82 Millionen Besucher im Jahr 2017 und einem jährlichen Wachstum von 10% seit 2013.

Nach Daten einer von der internationalen Beratungsfirma Savills durchgeführten Studie, führt Spanien die Verbesserung des Immobilienmarktes in Südeuropa dank des Interesses ausländischer Investoren, die hauptsächlich von der Tourismusindustrie angezogen werden, an. Die skandinavischen Länder schließen sich jetzt den Deutschen und Briten an. Ermutigt durch die Stärke ihrer Währungen und angesichts der knappen Möglichkeiten in ihren Herkunftsländern, entscheiden sie sich für sichere und profitable Akquisitionen im spanischen Gebiet.
Wie man sich vorstellen kann, konzentriert sich die Nachfrage nach Immobilien auf die Hauptstadt- und Küstenregionen mit einer konsolidierten Tourismusstruktur. Unter ihnen dürfen die Balearischen Inseln und die größte ihrer Inseln, MALLORCA, nicht fehlen.

Seine ausgezeichnete geographische Lage, seine 300 Sonnentage, seine Landschaften von unvergleichlicher Schönheit, seine solide Kommunikationsinfrastruktur und seine konsolidierte Wirtschaft schaffen einen Mix, der selbst die skeptischsten Investoren anzieht. Nach Angaben des Nationalen Statistikinstituts (INE) stiegen die Immobilientransaktionen auf den Balearen im Jahr 2017 um 20% gegenüber dem Vorjahr, Tendenz steigend im Jahr 2018. 36% der Käufe erfolgten von Ausländern.
Aber das Touristen-Immobilien-Tandem erfindet sich neu und im XXI Jahrhundert wollen wir nicht mehr nur Sonne und Strandtourismus. Unternehmer versuchen, ihren Kunden Emotionen zu bieten und dafür MÜSSEN SIE DIFFERENZIERT WERDEN.

Die Wette auf den Golfsport
Sie werden mir zustimmen, dass die Investition in Immobilien mit einer touristischen Perspektive auf Mallorca ein enorm attraktives Angebot ist. Aber natürlich sollten wir uns nach dem, was ich Ihnen im vorigen Abschnitt gesagt habe, spezialisieren und einen Nischenmarkt finden ... und hier haben Sie es: DIE LIEBHABER DES GOLFS.

Die Beziehung zwischen Immobilien und Golf ist in Spanien seit den 90er Jahren sehr eng und boomt seit den letzten 4 Jahren wieder. Die Wachstumsmarge in diesem Sektor ist signifikant. Das Golfspiel pumpt 750 Millionen Euro in den Immobiliensektor unseres Landes. Nur 0,6% der spanischen Bevölkerung spielen Golf, der Trend nimmt in den letzten Jahren zu und nimmt man nur den Durchschnitt Kontinentaleuropas (1,2%) würde sich die Golf-Infrastruktur verdoppeln. Wenn wir auch bedenken, dass es in Nordeuropa eine große Begeisterung für diesen Sport gibt und immer mehr Hobby- und Profigolfer in unser Land kommen, die von der Möglichkeit das ganze Jahr über spielen zu können, könnte sich das Einkommen verdreifachen.
Die Aufwertung eines Grundstücks in der Nähe eines Golfplatzes beträgt durchschnittlich 25%. Natürlich schwankt dieser Prozentsatz in Abhängigkeit von der Lage der Immobilien, etwa 15% bei denen, die nicht in der vordersten Reihe sind und bis zu 40% bei denen die in erster Linie mit Blick auf ein Grün liegen.



Mallorca, ein Paradies für Golfer und Investoren
Dieser Präzisionssport trägt jährlich 160 Millionen Euro zum Tourismussektor der Balearen bei. Auf der mallorquinischen Insel gibt es 24 Golfplätze, die eine Vielzahl von Herausforderungen für Amateure und Profis bieten. Die großartige Gestaltung der Felder und ihrer Einrichtungen, die Möglichkeit, 365 Tage im Jahr inmitten der Schönheit des Mittelmeers zu spielen, machen Mallorca zu einem wahren Paradies für Golfer. Natürlich gibt es ein Netz von Immobilien, die mit Golfplätzen verbunden sind, die von Wohnungen, Herrenhäusern und rustikalen Immobilien zu mallorquinischen Fincas reichen, welche das Meer und / oder dieBerge überschauen. Der Golf-Markt bietet dem Anleger nicht nur eine breite Palette, sondern bietet auch die Möglichkeit, eine Immobilien das ganze Jahr über zu nutzen und so ihre Rentabilität weiter zu steigern.

Mein Tipp für Sie: Investieren Sie in die Region des Llevant
An diesem Punkt angekommen und bereit aus unserer Akquisition die maximale Rendite rauszuholen, könnte man fragen: Gibt es einen Teil der Insel, wo mein Kauf mir eine höhere Rentabilität sowie eine Aufwertung meiner Immobilie bietet? Und die Antwort ist klar ... JA. Im Nordosten der Insel gibt es in der Region Llevant vier Golfplätze verteilt auf zwei Gemeinden: Capdepera und Son Servera.
Canyamel, Capdepera, Costa de los Pinos und Pula Golf sind die vier Greens, die Golfer aller Arten vor Herausforderungen stellt. Verteilt auf 18 Löcher, ist für jeden Geschmack etwas aufregendes dabei. Da es keine zwei gleichen Felder gibt, wird der Athlet erfreut sein, seinen Schwung in so unterschiedlichen Szenarien mit so wenig geographischer Distanz zu üben. Atemberaubende Aussicht auf die Berge und die Küste mit der Insel Menorca im Hintergrund und die vielen Turniere die angeboten werden, machen diese Region zu einer verführerischen Enklave für Sportler und Investoren.
DAS BESTE KOMMT ABER NOCH, abgesehen der Golfplätze, bietet diese Region jede Eigenschaft die Mallorca zu einem priveligierten Ort machen (eine spektakuläre Landschaft, Sehenswürdigkeiten, einsame Buchten mit kristallklarem Wasser, viel Ruhe, die Lebensqualität und die leckeren Ensaimadas ... ). Nun kommt noch hinzu, dass die Temperatur des milderen Klimas hier im Winter kaum unter 10 ° C sinkt und der durchschnittliche Immobilienpreis niedrigerer als im Südwesten der Insel ist. Die geringere historische Tourismusentwicklung in der Nordostregion hat die Preise auf einem vernünftigen Niveau gehalten wodurch die Wachstumsmarge höher ist.
Wenn Sie so weit gelesen haben, denken Sie wohl auch dass dies eine gute Möglichkeit ist, Ihr Kapital zu vermehren.
Wenn Sie diese Gelegenheit nicht verpassen möchten, schauen Sie sich unsere verfügbaren Immobilien in den Gemeinden Capdepera und Son Servera an, indem Sie auf den folgenden Link klicken:


satorreproperties.com